Montag, 9. April 2018

Pink Gellac - Schöne Nägel für bis zu 14 Tagen

Hallo ihr Lieben,

bestimmt kennt ihr das, dass ihr mal keine Lust habt, die Nägel alle 3 Tage neu zu lackieren. Dann macht euch aber euer Nagellack einen Strich durch die Rechnung und splittert schnell ab. Ich möchte euch heute ein Produkt vorstellen, das bis zu 14 Tage Halt verspricht und dies tatsächlich einhält. Ich durfte die Gellacke der Marke Pink Gellac testen* und habe sie so lange wie möglich unter härtesten Bedingungen auf meinen Nägeln gelassen. Und schonmal vorweg - ich bin ehrlich überzeugt von den Lacken.


Ich habe ein Starter-Set zugeschickt bekommen, in dem sich alles befindet, was man für eine Maniküre braucht. In dem Set waren enthalten:


Vier Farblacke
Primer, Base- und Topcoat
Eine LED Lampe zum Härten des Gels
Feile, Rosenholzstäbchen, Remover- und Cleaning-Pads
 So funktionieren die Lacke:

Zunächst entfettet ihr eure Nägel mit den Cleaner Pads und tragt den Primer auf. Diesen lasst ihr ohne die LED Lampe trocknen. Den Schritt mit der Nagelfeile und dem Anfeilen der Nägel habe ich ausgelassen, es hat auch so super gehalten. Dann habe ich den Baselack aufgetragen und 15 Sekunden unter der Lampe aushärten lassen. Anschließend habe ich zwei Schichten Farblack und eine Schicht Shine Top Coat aufgetragen und jede Schicht jeweils 60 Sekunden unter der Lampe aushärten lassen, den Daumen immer seperat. Die Nagelspitze habe ich ummantelt. Zum Schluss bin ich mit den Cleaner Pads noch einmal über die letzte Schicht gegangen - das ging wirklich schnell.

Die Farben

Ich habe zwei der Lacke ausprobiert - hier seht ihr 229 Berry Red. Die Fotos sind kurz nach dem Auftrag entstanden:












Ich habe den Lack insgesamt 12 Tage ohne eine einzige Macke getragen. Dabei waren meine Nägel den härtesten Bedingungen ausgesetzt - ich war auf zwei Konzerten, habe am Auto geschraubt und viel am PC getippt. Und so sah der Lack nach einer Woche aus:










Hier zeige ich euch noch die Farbe 182 Dynamic Pink:






Das Entfernen

Zum Entfernen des Lackes feilt ihr das Gel so weit es geht ohne den Naturnägel zu beschädigen ab. Dann steckt ihr den Nagel in das Päckchen mit den Remover Pads und lasst es 10 min einwirken, anschließend lassen sich die Überreste entfernen.
Ich muss dazu sagen, dass ich ziemlich ungeduldig weil das Feilen so lange gedauert hat und es nur mit den Pads versucht habe, meine Nägel waren danach ziemlich beschädigt. Ich vermute aber mal, dass das meine eigene Schuld war.

Verglichen mit anderen Gellacken, die ich getestet habe, bin ich vollkommen begeistert von Pink Gellac. Vor allem wenn man die Nägel länger mal nicht lackieren möchte, zum Beispiel im Urlaub, ist die lange Haltbarkeit super praktisch! Ich werde sicher noch die anderen Farben ausprobieren.

Alles Liebe,







*Die Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zugeschickt.

Mittwoch, 28. März 2018

Meerjungfrauenhaare

Hallo ihr Lieben!

In diesem Post geht es ausnahmsweise mal nicht um Nägel, sondern um meine Haare. Ganz neu von essence gibt es jetzt nämlich Haarkreide in verschiedenen Farben, die ihr hier online erwerben könnt. Ich zeige euch die Nummer 01 ocean child. Unter dem Motto "mermaid is my favourite colour" besteht diese Haarkreide aus 5 verschiedenen Blau-, Pink- und Lilatönen. Die Farbzusammenstellung gefällt mir super und ich war vor dem Testen gespannt, wie es in meinen Haaren aussieht, ich habe diese nämlich noch nie gefärbt.


Die Haarkreide befindet sich in einer Art "Zange" mit flachen Enden, sodass die Haarkreide super einfach ohne sich die Finger zu färben aufgetragen werden kann.



Ich habe die Haarkreide auf trockenen Haaren Strähne für Strähne aufgetragen. Das Ergebnis könnt ihr auf den folgenden Bildern sehen:




In der vorheigen Nacht hatte ich einen geflochtenen Zopf, deswegen sehen die Haare etwas strubbelig aus. Mit der Kreide fühlen sich die Haare etwas trocken und es färbt ab, wenn man sich durch die Haare geht. Die verschiedenen Farben sind sehr gut in den Strähnen erkennbar. Mir gefällt das Ergebnis super - für mich persönlich wäre es nichts für den Alltag, aber beim nächsten Farbfestival oder an Karneval werde ich die Haarkreide sicher wieder verwenden!


Habt ihr schonmal Haarkreise verwendet?

Alles Liebe,







Das Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos von Cosnova zugschickt. Vielen Dank dafür! 😊

Montag, 19. Februar 2018

Mint-Rosa Gänseblümchen

Hallo ihr Lieben,

jedes Mal, wenn Louisa und ich uns treffen, überlegen wir uns vorher gemeinsam ein Design, das wir beide lackieren können. Seltsamerweise kommt dabei fast jedes Mal wieder etwas mit Rosa und Blümchen raus. Heute zeige ich euch unser neues Werk: Ein Half Moon Manicure Design in Mint und Rosa mit Gänseblümchen.



Nachdem ich einen Base Coat aufgetragen habe, habe ich zunächst die Halbmonde mit Lochverstärker abgeklebt und zwei Schichten Mint und Rosa lackiert. Dafür habe ich Essie - Mint Candy Apple & P2 - Little Princess benutzt.




Die Blümchen habe ich mit einem Dotting Tool kreiert und anschließend mit einem feinen Pinsel die Blätter gezeichnet. Zum Schluss habe ich alles gut trocknen lassen und einen Top Coat aufgetragen.




Alles Liebe,
Jasmin ♡

Samstag, 17. Februar 2018

essence "boys & girls"

Hallo ihr Lieben!

Heute möchte ich euch die neue limited edition von essence vorstellen. Sie nennt sich "boys & girls" und ihr findet sie von Februar bis Mitte März in den Drogerien. Das Besondere dabei ist, dass alle Produkte sowohl für Mädels als auch für Jungs geeignet sind. Das Konzept dahinter finde ich schon mal toll, so eine LE gab es nämlich bisher noch nicht.
An dieser Stelle schonmal ein großes Dankeschön an Cosnova für das Zuschicken der Produkte, ich habe mich sehr gefreut 😊



Zugeschickt wurden mir die Gesichtsmaske, der Concealer, das Augenbrauengel, das Puder, der Augenprimer, der Lippenpflegestift und die Nagelfeile. Die restlichen Produkte der LE könnt ihr euch hier anschauen.

facial sheet mask - 01 I'm fresh what about you?! 



Ich habe die Tuchmaske wie angegeben 15 min auf der Haut gelassen. Die Maske schmiegt sich angenehm an die Haut an und versorgt sie mit Feuchtigkeit. Nach der Anwendung musste ich mein Gesicht waschen weil es geklebt hat, meine Haut war aber sehr weich. Ich werde mit von dieser Maske definitiv noch einen Vorrat holen.

Camouflage Cream Concealer - 01 woke up like this - FLAWLESS!





Ich benutze Cream Concealer nicht unter den Augen, da diese sich immer bei mir absetzen und die Farben zu dunkel für mich sind. Ich habe die hellere Farbe benutzt, um kleine Unreinheiten abzudecken und mit Puder gesettet. Das hat super funktioniert, dafür kann ich den Concealer empfehlen. 

Las & brow gel mascara - 01 always in shape!

 
Ich habe das Augenbrauengel benutzt, um meine Augenbrauen zu fixieren. Es tut zuverlässig seinen Job, die Härchen bleiben, wo sie sind.

Mattifying & fixing powder - 01 nobody is perfect, but I'm not nobody!





Das Puder ist einer meiner Favoriten. Es ist sehr fein und super dazu geeignet, Concealer unter den Augen zu fixieren. Ich trage es großflächig auf das ganze Gesicht auf, es verhindert Glanz und deckt auch ein wenig ab.

refreshing & moisturizing primer stick - 01 I'm fresher than you!


Der Primer ist dazu gedacht, um ihn unter die Augen aufzutragen. Ich lasse ihn nach dem Auftrag etwas einwirken, da der Concealer sonst verschmiert. Er sorgt dafür, dass der Concealer sich nicht absetzt, ich bin total begeistert von dem Stick und benutze ihn inzwischen in meiner täglichen Make-Up Routine.



Smoothing lip balm - 01 smooth me softly!



Den Lippenpflegestift finde ich super. Ich mag es nicht, wenn diese Stifte künstlich riechen, dieser riecht sehr neutral und fühlt sich sehr pflegend auf den Lippen an. Ich habe ihn für unterwegs in meine Handtasche gepackt.

4in1 nail file - 01 easy peasy, nail file-y



Die Nagelfeile hat vier verschiedene Seiten: Zwei sind zum Kürzen der Nägel da und die anderen zwei zum Polieren. Ich habe nur die Polierseiten getestet da ich ausschließlich Glasnagelfeilen benutze, finde die Feile aber dafür super. Kleine Unebenheiten können geglättet werden, sodass der Nagellack besser hält. Super!

Weitere Produkte aus der LE, die ich super interessant finde, sind die Nagehautcreme und das Lippenpeeling in Stiftform.
Wie schon erwähnt finde ich die Idee, die hinter der LE steckt super, jedoch denke ich nicht, dass wirklich alle Produkte von Jungs unbedingt genutzt werden. Ich habe mal ein paar männliche Bekannte gefragt, welche von den Produkten sie benutzen würden, und sie haben die Nagelfeile, die Pinzette und die Nagelfeile genannt, evtl noch das Parfum je nach Duft. Meine Favoriten waren die Maske, das Puder und der Primer-Stick.

Habt ihr auch etwas aus der LE gekauft oder welche Produkte findet ihr interessant?

Alles Liebe,
Jasmin ♡

Die Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos von Cosnova zur Verfügung gestellt.

Montag, 8. Januar 2018

Getestet: Gel-Lacke von Lilaque

Hallo ihr Lieben!

Kürzlich bekamen wir eine Anfrage von Lilaque, ob wir nicht Lust hätten welche ihrer Lacke kostenlos zu testen. Nach einem Blick auf die Homepage die wirklich sehr schön aufgemacht ist waren wir uns einig, dass wir das sehr gerne tun würden.

Da wir eine große Box* mit zwei Farben nach Wahl und Base- und Topcoat und eine kleine Box* mit einer zufälligen Farbe sowie Base- und Topcoat bekommen sollten, folgte erstmal eine längere Diskussion, wer denn nun die große Box bekommen sollte ("Nimm du sie!" "Nein, du verdienst sie mehr" "Nee, ich gönn sie aber dir"...) ;)

Die Farblacke sowie Base- und Topcoat kosten jeweils 14,90€ oder im Viererset 44,95€, der Versand innerhalb Deutschlands 4,90€; bei German Dream Nails sind sie derzeit sogar mit leichtem Rabatt erhältlich.

Letztendlich trudelten in Windeseile eine kleine Box bei Jasmin und eine große bei Laura ein. Die Boxen sind echt schön designt, während die Lackfläschchen sehr schlicht in Schwarz gehalten sind, wobei die Farblacke in matten und BC und TC in glänzenden Flaschen sind.

Unsere ganz persönlichen Eindrücke und Erfahrungen mit den Lacken findet ihr im Folgenden!



Laura:

Wie ihr bereits lesen konntet hatte ich die Ehre die große Box zubekommen. Ausgesucht aus den 30 Farben im Shop habe ich mir einen wunderschönen dunkelroten Lack namens Honey Maroon und einen genauso schönen dunkelgrauen Lack mit dem Namen Ready for more.

Zuerst mag ich euch Ready for more vorstellen. Genau wie in der Anleitung habe ich zuerst die Nägel gereinigt und dann zuerst den Basecoat von Lilaque und dann den Farblack. Laut Lilaque sollen die Lacke in jeweils 20sek unter der UV-Lampe aushärten. Da meine große Lampe eine Voreinstellung von 1min hat, habe ich das nicht getestet.
Im Auftrag war der Farblack leicht zäh, in meiner (zugegeben beschränkten) Erfahrung mit Gel-Lacken ist dies aber nicht ungewöhnlich. Er ließ sich trotzdem gut auftragen, beim Aushärten zog er sich dann aber stark zusammen, so dass ein größerer Rand zum Nagelbett entstand. Während er rein farbtechnisch in einer Schicht gedeckt hätte, habe ich ihn also noch ein zweites Mal aufgetragen; so verschwanden die Ränder dann komplett. Zu guter letzt kam dann noch der Topcoat und fertig war die Maniküre.




Ich habe den Lack vier Tage lang unter erschwerten Bedingungen getestet, denn ich bin umgezogen als ihn ich trug. An den ersten zweieinhalb Tagen hielt er tadellos, nichts ist abgesplittert, obwohl das Kartonpacken ja auch schon eine Zumutung ist. Dann ging es jedoch los, dass sich der Lack löste - am dritten Tag noch sehr dezent, am vierten dann plötzlich in ziemlich großen Stücken. Da entschied ich dann auch ihn abzumachen.

Benutzt habe ich dafür einen Gelentferner einer anderen Marke. Nach dem Entfernen waren meine Nägel ziemlich angegriffen. Letztendlich kann ich nicht sagen, ob es an dem Gel-Lack oder dem Entferner lag, ich tendiere aber zu Letzterem. Dass Gel-Lack nicht gerade eine Wellnesskur für die Nägel ist, sollte ja aber auch bekannt sein.

Honey Maroon habe ich dann aus Zeitgründen (über die Feiertage umziehen ist auch echt undankbar) mit einer Peel Off-Base lackiert. Auch hier deckte die Farbe in einer Schicht, zog sich jedoch beim Aushärten zusammen (wobei das in diesem Fall natürlich auch an der Base hätte liegen können). Das Endergebnis hat mich aber umgehauen. Den grauen Lack fand ich ja echt schon schön, aber dieser Rotton ist einfach der Hammer und dank des Glanzes konnte ich gar nicht aufhören, auf meine Nägel zu starren!




Dank des Peel Offs hatte ich hier keine Nagelschäden, das nächste Mal würde ich ihn also auch wieder so auftragen, um mir das belastende Entfernen zu ersparen.

Von meinen persönlichen Erfahrungen kann ich die Lacke nur empfehlen, auch wenn sie preislich natürlich nicht ganz günstig sind. Wobei ich meine, dass das im Gelbereich auch nicht ungewöhnlich ist und es wesentlich teurere gibt.

Jasmin:

Ich durfte die kleine Musterbox testen, in der neben einem Base- und Topcoat der Farblack mademoiselle who enthalten war - ein wunderschönes, dunkles Rot.



Ich muss direkt sagen, dass ich leider nicht so gut mit dem Gel klar kommen bin wie Laura. Aber von vorne: Ich habe zuerst den Base Coat, dann zwei Schichten vom Farblack und zum Schluss eine Schicht vom Top Coat aufgetragen. Jede der Schichten habe ich wie Laura 1 min unter die Lampe gehalten, da das bei meiner Lampe voreingestellt ist, und bin nach der letzten Schicht mit einem Cleanser darüber gegangen. Ich habe aber zwischendurch mal einen Test gemacht - nach einer halben Minute war das Gel schon fertig.

Leider hat sich der Lack bei der ersten Schicht vom farbigen Gel zurückgezogen, bevor ich ihn unter die Lampe halten konnte und die Nagelspitze war frei. Mit der zweitem Schickt vom Gel konnte ich das ausgleichen, trotzdem sah man das am Ende wie ihr am Ringfinger gut erkennen könnt.


Trotz der "ausgefransten" Ränder an manchen Nägeln hat mir das Ergebnis sehr gefallen.



Leider hat der Lack bei mir nur einen Tag gehalten, dann hatte ich bereits Absplitterungen an manchen Nägeln und musste das Gel wieder ab machen. Da es aber bei Laura so gut fuktioniert hat, vermute ich stark, dass es nicht am Produkt, sondern an meiner Nagelbeschaffenheit liegt. Ich habe schon Gele von anderen Marken ausprobiert und das hat auch nicht sehr gut bei mir gehalten.
Mein Fazit laut, dass ich für jemanden, der seine Nägel nicht jeden zweiten Tag neu machen will, die Lacke von lilaque empfehlen kann. Allerdings müsst ihr schnell sein und am besten immer nur zwei Nägel bei der Farbschicht unter die Lampe halten, damit sich der Lack nicht zurückzieht. Und denkt daran, dass ihr zum Abmachen vom Gel ein spezielles Lösemittel braucht,
Nochmal vielen lieben Dank an das Team von lilaque, dass wir die Gellacke testen durften!

Wie gefallen euch die Farben? Kanntet ihr Lilaque schon? Oder seid ihr vielleicht generell eher Gel-Muffel?

Alles Liebe,
Jasmin & Laura <3


* Beide Boxen wurden uns kosten- und bedingungslos zugesendet, wir haben keine Bezahlung dafür erhalten.